thema - Das Magazin

Drucken

Geschichte weiterführen

Ein Junge sprang aus der Mülltonne, schaute sich um und sah...

 
 

... Nichts. Absolut Nichts, gähnende Leere. Er blinzelte mehrfach und versuchte Irgendwas in dem tiefen Schwarz zu sehen. Plötzlich erkannte er ein schwach blinkendes Licht über ihm. Er streckte die Hand aus und versuchte danach zu greifen. Das Licht kam näher, vergrößerte sich schnell, umschloss seine Hand und breitete sich auf seinem ganzen Körper aus. Umhüllt von dem Licht schloss er seine Augen. Als er sie wieder öffnete war die Umgebung nun nicht mehr schwarz, sondern komplett weiß. Vor ihm war eine Tür, welche kaum erkennbar war, da sich die Umrisse kaum von dem Hintergrund abhoben. Er drückte die Tür auf und setzte einen Fuß in den warmen Sand. Vor ihm lag kilometerweit nur Wasser und auf beiden Seiten von ihm befand sich ein weißer Sandstrand. Begeistert von der Wärme und dem Geruch des Salzwassers rannte er auf das Wasser zu. Doch anstatt irgendwann anzukommen und ins kühle Blau laufen zu können, wich das Meer immer weiter zurück. Er drehte sich um, um zu sehen wie weit er schon gelaufen war und sah an Stelle des Strands einen großen Parkplatz, auf dem mittig ein Riesenrad stand. Abgelenkt von der Frustration nicht im Wasser schwimmen zu können, lief er auf den Parkplatz zu. Als er ankam hielt er einen Riesen-Lollipop in der Hand. Er trug eine braun-schwarz karierte Weste und darunter ein weißes Hemd. Seine Hose war unten hochgekrempelt und eine rote Fliege an seinem Hals brachte das ganze Outfit zusammen. Er konnte es nicht mehr abwarten in einen Waggon zu steigen und von ganz oben das Meer zu beobachten. Entschlossen stieg er ein und das Rad setzte sich in Bewegung. Oben angekommen sah er wie am Horizont langsam die rötliche Sonne unterging. Er meinte ganz weit hinten sogar Delfine gesehen zu haben, weshalb er sich immer weiter über die Waggontür lehnte, um einen bessere Sicht zu bekommen. Doch er hatte sein Gleichgewicht überschätzt und stürzte samt dem Lolli in die Tiefe. Kurz vor dem Aufprall öffnete er seine Augen, sah sich erneut um und merkte, dass er von diesem Traum aufgewacht war.

 
Es wurden noch keine Kommentare hinterlassen.

Kommentar verfassen:


Schnellsuche:
 
Jugendstiftung Baden-Württemberg - Alle Rechte vorbehalten