thema - Das Magazin

Drucken

Ehrenamtliches Engagement - und was bringt's mir?

Warum ehrenamtliches Engagement so wichtig ist, auch gerade für Dich und wie und warum Du selbst handeln kannst.

 
 

14,36 Millionen Personen waren im Jahr 2016 ehrenamtlich in Deutschland aktiv. Eine Zahl, der leider nur sehr selten genügend Beachtung geschenkt wird.
Denn sind wir mal ehrlich, denn engagierst du dich selbst, oder einer deiner Freunde sich ehrenamtlich? Oder hast du schon einmal darüber nachgedacht, wie unser Alltag ohne diese 14,36 Millionen Personen aussehen würde?

Ehrenamt? Wo gibt’s das denn?
•In Sportvereinen ist es üblich, dass besonders die Jugendmannschaften von ehrenamtlichen Trainern trainiert werden – ohne die wären die Trainingsplätze ziemlich leer.
•In vielen kleineren Ortschaften gibt es nur eine freiwillige Feuerwehr - würde die wegfallen könnte es im Ernstfall ziemlich lange dauern, bis die Feuerwehrmänner aus der nächsten Stadt vor Ort wären.
•Im Gericht fällt der Richter nicht ohne Beratung sein Urteil, hierbei stehen ihm sogenannte Schöffen freiwillig helfend zur Seite – ohne diese wäre zumindest der Gerichtssaal einiges leerer.
Natürlich gibt es noch viel mehr Möglichkeiten sich ehrenamtlich einzubringen. Würde sich aber niemand mehr ehrenamtlich engagieren, würde ein großer Teil in unserer Gesellschaft fehlen. Freiwillig helfen kann man aber nicht nur um der Gesellschaft und den Personen um sich herum etwas Gutes zu tun, sondern auch für sich selbst.

Meine Zeit als Ehrenamtliche
Ich selbst habe über vier Jahre lang während meiner Schulzeit auch ein Ehrenamt gehabt. Vier Jahre lang habe ich beinahe jede Woche eine Mädchenjungschar von der evangelischen Kirchengemeinde bei mir im Ort, mit ein paar anderen Ehrenamtlichen geleitet. Um das alles zu organisieren, wurde anfangs eingeteilt, wer an welcher Woche für das Programm zuständig war, und was die Themen für die Jungschar an den Tagen sein sollte (z.B. Outdoor-Spiele, Plätzchen backen, Muttertags Geschenk basteln,…). Wie wir die Jungscharstunde dann gestalten wollten, war uns selbst überlassen.
Ich habe so schnell gelernt mich selbst zu organisieren, zu planen, mit welchen Dingen die Mädchen den meisten Spaß haben und auch mal einen Plan B in der Tasche zu haben, falls das Wetter mal nicht mitspielt oder nur drei statt zehn Kinder vor der Türe stehen.
Klar den Kindern ist dabei nicht bewusst, dass hinter jeder Jungscharstunde eine Menge Arbeit steckt, aber zu wissen, dass diese in dieser einen Stunde gemeinsam Spaß haben und nicht Zuhause vor dem PC sitzen, fand ich immer einen schönen Gedanken.
Aber klar, es gibt immer den ein oder anderen blöden Kommentar wie, „warum machst du das, wenn du da kein Geld dafür bekommst? Das ist doch totale Zeitverschwendung.“. Aber nein das ist es nicht! Man hilft Personen in seinem Umfeld und man lernt selbst soviel dabei, Zeitverschwendung ist meiner Meinung nach etwas Anderes.


Wie kannst du dich ehrenamtlich einbringen?

Falls du jetzt Lust bekommen hast dich auch ehrenamtlich zu engagieren aber nicht genau weißt wie und wo, überlege was dir selbst Spaß macht oder machen könnte. Vielleicht im Fußballverein um die Ecke, spielst du lieber ein Instrument im Musikverein und könntest dort eine Jugendgruppe leiten oder magst du Tiere, hast nur leider selber keines – wie wäre es dann mit einem Hund aus dem Tierheim regelmäßig Gassi zu gehen? Oder schreibst du gerne? Wäre es nicht etwas für dich, wenn du selbst als Autor hier bei thema deine eigenen Beiträge veröffentlichen könntest?
Das klingt dir alles zu verbindlich? Dann schau doch ob in den Ferien ein Feriencamp oder ähnliches in deiner Gegend ist, dort sind freiwillige Helfer gerne gesehen, und die Einsatzdauer ist auch nicht so lange.

Achso und noch ein kleiner Pluspunkt: falls ihr euch später irgendwo bewerben solltet, kommt es immer gut an sagen zu können, dass man seine Zeit auch mal genutzt hat, um ehrenamtlich etwas für die Gesellschaft zu tun 😊

 

 

 

(Bild: Pixabay - PhotoMarkus - https://pixabay.com/de/feuerwehr-einsatz-feuerwehrauto-1949221/)

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/173632/umfrage/verbreitung-ehrenamtlicher-arbeit/
http://www.paradisi.de/Freizeit_und_Erholung/Arbeit_und_Beruf/Ehrenamtliche_Taetigkeit/Artikel/12761.php

 
Es wurden noch keine Kommentare hinterlassen.

Kommentar verfassen:


Schnellsuche:
 
Jugendstiftung Baden-Württemberg - Alle Rechte vorbehalten