thema - Das Magazin

Drucken

Willkommenskultour

Zwei junge Menschen, eine Idee und viele erfolgreiche Projekte in ganz Deutschland für und mit Geflüchteten. Jil Blume und Sebastian Stachorra dokumentieren die Stationen ihrer Willkommenskultour.

 
 

Vier Wochen waren Jil und Sebastian unterwegs auf Tour durch ganz Deutschland. Alle ihre Stationen dokumentierten sie auf ihrem Blog, auf Facebook und auf YouTube. Finanziert wurde das Ganze durch Crowdfunding – so hatten die Fans quasi selbst in der Hand, wie lange die beiden tourten.

Die Idee hinter ihrem Projekt: Positive und erfolgreiche Projekte besuchen, mit denen Flüchtlingen in der neuen Heimat geholfen wird.
Sie berichten über die Projekte und ermitteln „Gelingensfaktoren“, die auch Inspiration für andere Projekte sein sollen.

Einer dieser Gelingensfaktoren ist das Lernen der deutschen Sprache innerhalb eines Projektes – ohne Kenntnisse der deutschen Sprache ist die Integration der Neuankömmlinge für beide Seiten sehr erschwert.
Auch hat sich zum Beispiel das Leben in der Stadt für Flüchtlinge bewährt. Allein schon wegen der besser ausgeprägten Infrastruktur ist ein Leben in der Stadt einfacher für sie, als in ländlicheren Regionen.

Was zum Beispiel in Hamburg und Niedersachsen sehr gut klappt ist die Entlastung der Behörden. Es ist nämlich wichtig, das Haupt- und Ehrenamt zusammenarbeiten und sich gegenseitig unterstützen und ergänzen.

Wenn du wissen willst, wo Jil und Sebastian überall waren und was für tolle Projekte, und vor allem was für tolle Menschen sie auf ihrem Weg kennengelernt haben, schau‘ doch einfach mal bei ihnen vorbei: Willkommenskultour.de

Kommentar(e) (0)
Schnellsuche:
 
Jugendstiftung Baden-Württemberg - Alle Rechte vorbehalten